7. Bonner Dialog für Cybersicherheit: “Das Darknet – Fluch oder Segen in der digitalen Welt”

Mit einem Kurzvortrag zum Thema “Tatort Netz – Erkenntnisse aus aktuellen Ermittlungen” von Dirk Kunze vom Landeskriminalamt NRW startet am Mittwoch, 20. April, der 7. Bonner Dialog für Cybersicherheit. Hier diskutieren Experten mit Fachpublikum und interessierten Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft aktuelle Fragen zum Thema “Darknet”.

Das Darknet ist gegenwärtig die Spielwiese krimineller Akteure im Internet. Hier werden Waffen, Drogen und Hackertools für Cyberangriffe gehandelt. Dabei bietet das Darknet den Cyberkriminellen Schutz vor dem Zugriff der Ermittlungsbehörden. Das Darknet ist damit Synonym für die „dunkle Seite des Internets“, in dem Kriminelle und illegale Cyberaktivisten in einem rechtsfreien Raum agieren, und wird als Fluch für die Digitalisierung angesehen. Allerdings wird das Darknet auch von Internetaktivisten, Oppositionspolitikern in totalitären Staaten oder von staatlichen Einrichtungen als sichere Infrastruktur für die Kommunikation untereinander genutzt. Hier stellt diese Infrastruktur einen Segen für die weitere Digitalisierung dar.

Auf dem 7. Bonner Dialog für Cybersicherheit werden aktuelle Ergebnisse aus den Ermittlungstätigkeiten der Kriminalämter vorgestellt. Experten sprechen über die Chancen und Risiken des Darknets. Dazu diskutieren Dirk Kunze vom Landeskriminalamt NRW, der Darknetexperte Volker Kozok und der Cybersicherheitsspezialist, Christian Schülke, gemeinsam mit dem Publikum.

Anschließend besteht die Möglichkeit, mit anderen Teilnehmern und den Experten die Themen des Abends zu vertiefen und neue Kontakte zu knüpfen.

Cybersicherheit und Bonn

Cybersicherheit wird vom Standort Bonn durch unterschiedlichste Akteure mit gestaltet. Neben international tätigen Unternehmen der Telekommunikationswirtschaft und spezialisierten Mittelständlern im Bereich der IT-Sicherheit sind zudem zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen ansässig, die sich mit dem Thema Sicherheit in den unterschiedlichsten Facetten beschäftigen. Abgerundet wird dieses Netzwerk durch öffentliche Einrichtungen wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, die Bundesdatenschutzbeauftragte oder das Bundesamt für Katastrophenschutz.

Der BDCS

Der Bonner Dialog für Cybersicherheit ist eine gemeinsame Veranstaltung der Allianz für Cybersicherheit, Deutscher Telekom AG, Fraunhofer FKIE, der Wirtschaftsförderung der Bundesstadt Bonn und der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Hier treffen sich zwei Mal im Jahr Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung und diskutieren zu aktuellen Themen der Cybersicherheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

64 − = 59